Addo Elephant Nationalpark

silkeunduli Südafrika


Addo Elephant National Park 05. und 06.07.2022

Noch einen kurzen Stop in der kleinen Mall in Port Elizabeth um eine SIM Karte für Datenvolumen und etwas zu essen zu kaufen ehe es weiter nach Addo ging. Wir dachten schon, dass es viel schlimmer als in Peru mit Dreck und Müll nicht geht, wurden aber bei der Fahrt eines Besseren belehrt. Kaum ist man raus aus der Stadt beginnen die Armutsviertel und hier wird alles auf die Strße und in die Umgebung gekippt, was nicht verbrannt werden kann. Wir wollen auch nicht viele Bilder davon machen, es ist kaum zu ändern.

Wir sind in den rund 60 km entfernten Addo Elephant National Perk gefahren. Da unser Wohnmobil Verspätung hat haben wir einen Leihwagen genommen und und eine B&B Lodge gesucht wo wir übernachten können. Gegen Mittag waren wir in der Roosedale Organic B&B Lodge und haben eingecheckt. Die Besitzerin nahm uns sehr freundlich in Empfang und servierte uns morgens ein gutes Frühstück.

Anschließend sind wir direkt in den Nationalpark gefahren. Hier kann man auf 120 km Selbstfahrerstraßen Tiere in der Wildnis beobachten. Wir sind am ersten Tag einen halben Tag nur im nördlichen Teil gefahren und am kommenden Tag noch bis in den Süden. Es war einfach toll die Tiere in ihrer freien Wildbahn zu sehen. Wir lassen mal wieder Bilder und Videos sprechen.

Video Zebras

Video Kudi

Video Warzenschwein

Video Elefanten

Am Abend waren wir im Wildlive Restaurant kurz vor unsere Lodge essen und Uli hatte 250 g Rindersteak und Silke das erste Mal in ihrem Leben Kudu Steaks. Es war ein Traum, dazu einen guten Rotwein und wir sind wie die Babys am Abend eingeschlafen.

Für unsere ersten „Safarierfahrungen waren wir schon sehr erfolgreich. Wir freuen uns auf die nächsten Tage.

Das könnte dir auch gefallen …

Das war „Die Seele Afrika“


Das war „Die Seele Afrika“ Wir sind die letzten Tage auf dem Campingplatz in Port Elisabeth. Hier haben wir unsere […]

Addo Elephant Nationalpark


Addo Elephant Nationalpark 21. und 22.11.2022 Hier waren wir schon einmal am 05. und 06. Juli, als unsere Afrika Rundreise […]

Noch ein Stück Garden Route


Noch ein Stück Garden Route 18. bis 20.11.2022 Nachdem es die letzten zwei Tage etwas bewölkt war sind wir erst […]

Ein Kommentar

  1. Hallo Silke, hallo Uli
    Es ist schön bei Euch mitreisen zu können. Wir drücken Euch für alle weiteren Erlebnisse die Daumen, auch die Big Five warten noch auf Euch.
    Hoffentlich bekommt ihr euer Gepäck nun bald.
    Schade ist ja die Verspätung des WoMo, betrifft das die gesamte Gruppe, fahrt ihr dann später los?
    Die Schweizer Vreni und Max aus der PanAm Gruppe 2 sind auch auf der Tour. Sind sie bei euch dabei? Wenn ja, richtet liebe Grüße aus.
    Grüße vom heute in Nebel gehüllten Nordkap, Petra & Volkmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.