Vom Lake Ontario am St. Lorenz Strom über Thousend Island bis Montreal

silkeunduli Canada, USA und Canada


Vom Lake Ontario am St. Lorenz Strom über Thousend Island bis Montreal 13. und 14.09.2023

Wir frühstücken am Lake Ontario und anschließend machen wir noch einen kurzen Spaziergang am Strand und Silke muss natürlich wie immer mit den Füßen ins Wasser.

Wir fahren nicht auf dem Highway 401 sondern auf der HW 2 und 33 über Pickering, Oshawa nach Port Hope. Zufällig sehen wir hier wieder einmal Fischer riesengroße Lachse und Forellen aus dem Fluss angeln, die stromaufwärts zu ihren Laichgebieten schwimmen. Silke unterhält sich mit einem von ihnen und er erzählt ihr, dass ein Stückchen aufwärts noch eine Fischtreppe ist, wo die Fische hoch springen und ab dort dürfen sie nicht mehr geangelt werden. Wir fahren also zielstrebig dorthin und es ist beeindruckend wie hoch die Fische springen können. Leider versuchen ist einige an der falschen Stelle aber viele schaffen es, die Fischtreppe hoch zu springen. Wir verweilen dort eine Weile, ehe wir weiter fahren.

Video Lachse an der Fischtreppe

In Trenton biegen wir ab auf die Prinz Edward Halbinsel und fahren dort eine Runde am Lake Ontario entlang. Mit einer kleinen Fähre geht es wieder aufs Festland und von dort in Richtung Kingston. Überall gibt es kleine Orte mit hübschen Straßen, die alle Häuser haben, die schön restauriert sind. In Kingston übernachten wir in einem Park..

Die 1000 Inseln liegen im Abfluss des Lake Ontario und im Oberlauf des Sankt Lorenz Stromes. Es gibt zwei Erklärungen zur Entstehung und mir persönlich gefällt die Indianer Geschichte wie dieses Gebiet entstanden ist am besten und so will ich euch daran teilhaben lassen. Das ganze Gebiet war einst eine große Wasserfläche, an deren Ufer der Große Geist einen wunderschönen Garten geschaffen hatte. In diesem Paradies Garten sollten alle verfeindeten Stämme in Frieden miteinander leben. Als die Menschen aber weiter kämpften, bündelt der Große Geist den Garten in eine große Decke und flog zurück in den Himmel. Aber die Decke riss, das Paradies brach in 1000 Stücke und stürzte in das große Wasser 👍😘 Wir fahren am frühen Morgen zu einem Aussichtsturm, von dem man einen herrlichen Blick über die Inseln hat. Von hier aus geht eine Brücke in die USA, aber wir wollen ja nicht hinüber. Weiter geht es durch die wunderschöne Gegend bei nicht ganz so schönem Wetter in Richtung Montreal

Wir verlassen das Inselgebiet der 1000 Islands und fahren den St. Lorenz Strom weiter. Überall nette Häuser am Uferrand und jede Menge Boote.
Übrigens, wer gedacht hat, dass es Kanada Gänse nur in Deutschland gibt, der irrt gewaltig. Hier gibt es noch Tausende von Kanada Gänsen, die ihren Weg in die Welt finden können. Hoffentlich nicht noch an unsere Seen in Deutschland.

In Cornwall besichtigen wir das Besucherzentrum des Wasserkraftwerkes Saunders Generating. Saunders Power Dam ist Teil eines internationalen Wasserkraftprojekts: das St. Lawrence-Franklin Delano Roosevelt-Power Project mit dem Robert Moses-Kraftwerk. Wir sehen einen kurzen Film über die Entstehungsgeschichte und erfahren viel, was im Zuge der Errichtung des Kraftwerkes und der Staumauern im Land ringsherum passiert ist. Ganze Dörfer wurden umgesiedelt und zu neuen Städten errichtet und auch die Natur wurde an vielen Stellen komplett umgestaltet. Wir verlassen den Highway 2 und fahren auf die Autobahn in Richtung Montreal und quälen uns die letzte halbe Stunde durch den Berufsverkehr. Ganz unspektakulär übernachten wir an einem Walmart, da hier morgen direkt daneben die Metro in Richtung Montreal fährt.

Morgen werden wir uns Montreals ansehen.

Das könnte dir auch gefallen …

Halifax und das Ende unserer Reise


Halifax und das Ende unserer Reise 20. bis 23.10.2023 In Halifax angekommen fahren wir zuerst einmal zum Hafen um zu […]

Lighthouse Scenic Drive bis kurz vor Halifax


Lighthouse Scenic Drive bis kurz vor Halifax 19.10. bis 20.10.2023 Von Liverpool aus führt uns unser Weg heute immer entlang […]

Eastern Trail und Kejimkujik Nationalpark


Eastern Trail und Kejimkujik Nationalpark 16. bis 18.10.2023 Wir überraschen Sepp und Ursel heute früh beim Hafenagenten, da sie ja […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.