Der Snake River und seine Wasserfälle

silkeunduli USA Teil 2


Der Snake River und seine Wasserfälle 26.05. und 27.05.2021

Der Snake River ist mit einer Länge von 1735 km der größte Nebenfluss des Columbia River und unsere heutige Fahrt ging immer entlang dieses Flusses. Gigantische Gletscherrückzüge, die während der letzten Eiszeit aufgetreten sind, formten Schluchten, Klippen, Ebenen und Wasserfälle entlang des mittleren und unteren Snake River.

Seit den 1890er Jahren wurden am Snake River 15 große Staudämme gebaut um Wasserkraft zu erzeugen, die Navigation zu verbessern und Bewässerungswasser bereitzustellen.Das American Falls Reservoir lag auf unserem Weg. Die damalige Ortschaft American Falls, die zu drei Vierteln im geplanten Staugebiet lag musste verlegt werden ähnlich wie eine Ortschaft in Südtirol am Reschensee.

Am Nachmittag haben wir uns dann einen Platz am Snake River gesucht und übernachtet. Silke hatte Frikassee vorbereitet und dann haben wir noch den Abend am Wasser genossen.

Am nächsten Morgen ging es weiter nach Twin Falls. Zuerst fährt man über eine Brücke von wo man einen herrlichen Blick auf den Unterlauf des Snake Rivers hat.

Oberhalb sind die Shoshone Falls welche zu den größten Wasserfällen im Nordwesten der USA gehören. Das Wassser rauscht über eine knapp 300 m breite Felskante etwa 65 m in die Tiefe. Manchmal werden die Fälle auch als „Niagara of the West“ (Niagarafälle des Westens) bezeichnet. Sie sind etwa 14 m höher als diese. Das dort befindliche Wasserkraftwerk hat eine Kapazität von 12.500 Kilowatt. Wir sind dann einige kleinere Wege zu wunderschönen Aussichtspunkten gelaufen.

Video Shoshone Falls

Im Nationalpark befindet sich auch der Dierkes Lake. Ein kleiner, sehr schöner See, umgeben von Felsen. Hier lädt ein Rundwanderweg zum Wandern ein.

Weiter ging die Fahrt zu den eigentlichen Wasserfällen namens Twin Falls. Wegen des hohen Bewässerungsaufkommens in der Region waren es aber keine zwei mehr sondern nur einer.

Dann sind wir auf die andere Seite gafahren. Von der Brücke sind einige Fallschirmspringer gesprungen. Es war schon atemberaubend sie auf dem kurzen Stück zu beobachten.

Auf der anderen Seite der Shoshone Wasserfälle haben wir uns einen Übernachtungsplatz gesucht und konnten von hier oben auch nochmals auf die Wasserfälle schauen.

 

Das könnte dir auch gefallen …

Denali Nationalpark und weiter bis Fairbanks


Denali Nationalpark und weiter bis Fairbanks 05. und 06.08.2023 Um 12:00 Uhr fahren wir gestern bei Mercedes weg und in […]

Das Ende der Reise die bis nach Alaska gehen sollte


Das Ende der Reise die bis nach Alaska gehen sollte 04.08. bis 06.08.2021 Jetzt ist unsere Reise dann also zu […]

New York


New York 02.08.2021 Da wir erst am 04.08. fliegen hatten wir noch einen Tag um uns New York anzusehen. Wir […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.