Costa Rica unser Leben im Dschungelcamp (Tag 91 bis 97)

silkeunduli Costa Rica


Unser Leben im Dschungelcamp vom 15.06. bis 21.06.2020

Es passiert hier nicht so viel. Am Morgen gehen wir laufen (manchmal auch vor dem Frühstück) dann wird gefrühstückt, Mails gelesen und Hörbuch gehört oder ein Film geschaut. Am Nachmittag fahren wir mit Guido dem Fincabesitzer nach La Cruz oder mit einem Leihwagen zum Baden am Pool. Vielleicht läuft man auch nochmals eine zweite Runde. Am Abend wird gemeinsam oder allein gekocht und gegessen und dann gibt es nochmals einen Film. An neuen Tieren gibt es nun diverse Käferarten oder andere abenteuerlich aussehende Insekten.

Somit ist unser Bedarf an Insektenschutzmittel schon sehr stark angestiegen und die haben hier kein „Biosiegel“. Aber man will auch nicht ständig zerstochen werden.

Es ist schon sehr ruhig hier geworden mit den wenigen Leuten. Da die Beschränkungen für die Strandbenutzung auf morgens 5 bis 8 Uhr aufgehoben sind waren wir heute früh um 7 Uhr mal am Strand. Bei strömenden Regen sind wir auf der Finca losgefahren und bei super Sonnenschein am Strand und im Meer gewesen. Es war toll, schöner Sandstrand und warmes Meerwasser. Wir waren fast eine Stunde im Wasser und anschließend haben wir uns weitere Strände angesehen. Das werden wir wohl sicherlich noch einmal machen, wenn nicht das frühe Aufstehen wäre 🙂

.
Panorama

Ab Samstag kann man dann bis halb 10 an den Strand, dann müssen wir nicht mehr ganz so früh aufstehen 🙂

Am Freitag wollen wir uns mal mit den restlichen Leuten aus Gruppe 2 bei Janette treffen. Hier sind diese Woche auch 9 Mobile in die Einlagerung gegangen, ein Mobile wurde verschifft nach Holland und die Leute fliegen heute heim über Paris. beides nach wie vor keine Alternative für uns. Aber wir wollen mal Möglichkeiten besprechen wie es weiter gehen könnte wenn es weiter geht.

Wir waren dann am Arenalsee bei Gruppe 2. Dort stehen auch nur noch 5 Wohnmobile von ursprünglich 20. Wir haben uns ausgetauscht und bei allen war klar, dass hier so schnell nicht viel passieren wird. Also muss man neue Wege suchen auch mit dem Hintergrund das einige Länder dann wohl fehlen werden an der Panamericana Tour. Aber Gesundheit geht vor.

Der Ausflug war aber trotzdem sehr schön und trotz Regenwolken hatten wir 25 Grad und keinen Regen unterwegs.

Am nächsten Morgen waren wir wieder am Strand. Eigendlich wurden die Strandzeiten bis 9:30 verlängert aber dann direkt für dieses Wochenende wieder zurück genommen, da hier Vatertag ist und man Menschenansammlungen vermeiden will. Also hoffen wir auf nächste Woche da wir Sonntag nicht fahren dürfen und ohnehin Fahrverbot von 10 Uhr früh bis 5 Uhr am nächsten Morgen ist.

Am Abend gab es bayrische Schmankeln nachdem wir zum Frühstück bereits Weißwurst mit Hefeweizen für die Männer hatten. Wir haben dann später noch unseren Fliegenschutz runter gemacht und waren als es dunkel wurde umgeben von Glühwürmchen.

Den Sonntag verbrachten wir dann mit dem Suchen nach neuen Wegen aus Costa Rica damit wir irgendwie die Reise fortsetzen können. 3 Monate hier waren wunderschön aber so langsam wollen wir dann doch weiter. Und da es auf absehbare Zeit keinen Landweg gibt muss man es eben per Schiff für die Autos und per Flugzeug für uns versuchen. Aber über diese Ergebnisse berichten wir dann hoffentlich im Folgebeitrag.

 

Das könnte dir auch gefallen …

Abflug aus Costa Rica und Ankunft in den USA


Flug von San Jose über Housten nach Tampa 31.07. bis 01. 08.2020 Am  Morgen haben wir unseren Leihwagen abgegeben und […]

Adios Costa Rica – 145 Tage waren wunderschön


Der letzte Tag in Costa Rica 30.07. 2020 Der Tag begann damit das wir erst einmal in der Schiffstracking Software […]

Unser Wohnmobil verlässt nach 144 Tagen Costa Rica


Verschiffung nach Tampa 29.07.2020 Die Warterei hat ein Ende. Jetzt endlich sollte es für unser Wohnmobil losgehen mit der Verschiffung […]

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.