Costa Rica unser Leben im Dschungelcamp und Uli hat Geburtstag (Tag 58 bis 59)

silkeunduli Costa Rica


Unser Leben im Dschungelcamp vom 13.05. bis 14.05.2020

Heute hat Uli Geburtstag. Wer hätte gedacht, dass wir den in Costa Rica feiern. Normalerweise wären wir jetzt in Amerika auf dem Weg in den Grand Canyon. Aber hier mit den Freunden und der Panamericana Familie macht das auch Spaß. Wir haben lecker gefrühstückt und dann hat Uli mit zwei Mitfahrern die Fliegengittertür repariert. Was man eben als Dauercamper an seinem Geburtstag so macht 🙂

Es war ein Zugseil gerissen und sollte durch Angelsehne ersetzt werden. Ganz schön mühsam. Ein Unterfangen, was sich als sehr kompliziert herausstellte. Nicht nur das man die Tür kaum aus dem Rahmen bekam, die Seilkonstruktion ist auch sehr abenteuerlich. Mit Angelsehne sollte es für die Ewigkeit halten.

Aber das klappte nicht. Als Verbindung sollten Metallhülsen herhalten, die aber leider nicht so fest gepresst werden konnten, dass sie die Angelschnur gehalten haben. Also fürs Erste mal aufhören und mit neuen Hülsen dann morgen weiter machen.

Jens hatte in der Zwischenzeit unseren Ventilator repariert und diese Reparatur war erfolgreich. Wenigstens in der Nacht haben wir etwas kühle Luft. Danke nochmals an Jens.

Christa hatte für die Geburtstagsfeier wieder schön dekoriert und am Abend brachten alle Salate mit und wir haben zusammen gegrillt. Uli hat sich dann bei Christa auf seine Art bedankt 🙂

Es wurde für Uli ein Ständchen gesungen und natürlich auch für Alice, die am nächsten Tag Geburtstag hat, aber nach deutscher Zeit war es ja schon soweit.

Video Geburtstagslied

Dann gab es noch Musik und Tanz, nur leider hat Uli 🙂 den Abend nicht heil überstanden

Video Tanz mit Uli

Es war mal wieder eine wunderschöne Party und ging bis weit nach Mitternacht.

Am nächsten Morgen gab es ein zünftiges Weißwurstfrühstück.

Dann wurde fleißig an der Tür weiter gearbeitet und am Nachmittag war sie dann wieder in Ordnung, ging super leicht auf und zu und es gab ein Abschlußbier.

Am späten Nachmittag gab es dann aber leider doch noch ein sehr trauriges Ereignis. Der Hund Tonga hat unser zweites Hühnchen Molly totgebissen. Wir waren alle sehr traurig, da es seit 44 Tagen zu unsere „Familie“ gehörte und uns auf Schritt und Tritt folgte. Jetzt ist nur noch Polly da und wir hoffen sehr, das es bis zu unserer Abreise bei uns bleiben kann.

Das könnte dir auch gefallen …

Abflug aus Costa Rica und Ankunft in den USA


Flug von San Jose über Housten nach Tampa 31.07. bis 01. 08.2020 Am  Morgen haben wir unseren Leihwagen abgegeben und […]

Adios Costa Rica – 145 Tage waren wunderschön


Der letzte Tag in Costa Rica 30.07. 2020 Der Tag begann damit das wir erst einmal in der Schiffstracking Software […]

Unser Wohnmobil verlässt nach 144 Tagen Costa Rica


Verschiffung nach Tampa 29.07.2020 Die Warterei hat ein Ende. Jetzt endlich sollte es für unser Wohnmobil losgehen mit der Verschiffung […]

Ein Kommentar

  1. Gerade mal wieder in eurem blog geschmökert ..
    Immer noch tolle Foto’s und beeindruckend, wie ihr mit jeder Situation umgeht
    Ist auch ne Kunst !!
    Uli, noch alles Gute zu diesem besonderen Geburtstag !
    Und ihr habt es in die Zeitung geschafft .. vielleicht kommt auch noch ein Film !!

    Viel Grüsse .. hartelijke groeten
    Elisabeth und John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.