Costa Rica unser Leben im Dschungelcamp (Tag 54 bis 57)

silkeunduli Costa Rica


Unser Leben im Dschungelcamp vom 09.05. bis 12.05.2020

Es war Freitag und wie immer kommt der Obst- und Gemüsemann mit seinem kleinen Laster vorbei. Es ist schon schön so frisches Obst und Gemüse bis vor die Haustür gebracht zu bekommen. Es wurde also wieder fleißig eingekauft und Silke hat auch gleich einen frischen Obstsalat aus Mangos, Ananas und Melone gezaubert. Aber auch Maracuja und Papaya waren im Angebot. Bei den doch sehr hohen Temperaturen ist es schön, am Nachmittag einen kalten Obstsalat zu essen den man frisch aus dem Kühlschrank holt. An Gemüse gibt es auch alles, Tomaten, Gurke, Paprika, Zwiebeln, Möhren und so ist immer dafür gesorgt, dass man aus frischen Zutaten kochen kann.

Heute hat Costa Rica bekannt gegeben, dass die Einreisesperre für CR noch bis zum 15.Juni gilt und unsere Erfahrungen sind dass sich die angrenzenden Länder Mittelamerikas meistens ebenfalls daran orientieren. Und so werden wir wohl auch nicht vor Mitte Juni hier weiterkommen.

Costa Rica hat jetzt allerdings die Strände in der Zeit von 6 bis 8 Uhr morgens geöffnet, so dass hoffentlich bald mit einer weiteren Aufhebung der Beschränkungen zu rechnen ist. Auch die Theater und Kinos sind mittlerweile offen aber mit begrenzter Besucheranzahl. Wir haben ja unser eigenes Kino und das vor der Wohnmobiltür.

Die spanische Botschaft hat mal wieder einen Rückflug aus dem Rückholprogramm in Aussicht gestellt und so haben sich 3 Paare und unsere Dolmetscherin Michaela hierfür angemeldet. Bei einem Paar wäre jetzt ohnehin ein Ende der Reise in Amerika gewesen da sie wieder arbeiten müssen, bei dem zweiten Paar ist die Mutter schwer erkrankt und musste ins Pflegeheim und bei dem dritten Paar wurde ein Enkelkind bereits vor 2 Monaten geboren und sie haben sehr viel Sehnsucht danach es zu sehen. Michaela hätte uns auch nur bis zur Einreise in die USA begleitet, da dort ja auch die geführte Tour von Seabridge zu Ende gewesen wäre und das wäre ja bereits am 3. Mai gewesen. Jetzt sind alle gespannt, wie es für die Teilnehmer weiter geht. Wir waren mal 20 Wohnmobile und sind jetzt noch 15 und dann wären wieder 3 Mitfahrer nicht mehr dabei.

Jetzt hat dann wohl die Regenzeit endgültig begonnen. Es regnet jetzt täglich, allerdings bisher nur in der Nacht oder ganz früh am Morgen. Dafür sind aber auch die Temperaturen angenehmer geworden. Wir haben jetzt nur noch ca. 30 Grad und der Himmel ist bewölkt. Noch ist es möglich die Wanderwege zu laufen, aber mal sehen ab wann diese matschig werden.

Nach wie vor gibt es täglich Tierbeobachtungen und die kleinen Faultiere kommen jetzt zur Welt. Wir haben euch mal ein Bild als Titelbild eingefügt. Auch eine Jesus-Christus-Echse haben wir entdeckt, allerdings hatte sie keine Lust nochmals für ein Video übers Wasser zu laufen. Und auch die Schlange gab nur ein kurzes Stelldichein.

Video Faultier Mutter mit Neugeborenen

Am Muttertag gab es dann für alle einen Brunch und rote Rosen für jede Mutter. Es war schön organisiert und wir hatten viel Spaß dabei. Und Ursel hatte am Abend Obatzden gemacht, der war super lecker.

 

So, Montag früh haben 5 von 7 Mitreisenden dann eine Zusage bekommen, dass sie den Rückholflug am 13.5. nach Madrid nehmen können. Alle waren dann doch erleichtert, die die nach Hause müssen und wir, die wir bleiben, dass wieder etwas Ruhe einkehrt und die anderen ihr Ziel erreicht haben. Nur das eine Paar hoffte noch, dass sich für sie auch noch die Gelegenheit ergibt. Endgültig bekommen sie aber erst am Dienstagvormittag Bescheid. Damit sind wir ab Dienstagnachmittag vielleicht nur noch 13 von ehemals 20 Wohnmobilen. Wie und wann die „Zwischendurchheimreisenden“ je wieder auf die Gruppe stoßen können ist ungewiss und so ist es wohl ein Abschied von der Reise. Leider muss auch unsere Dolmetscherin Michaela nach Hause und so sind dann auch unsere Spanischstunden vorbei.  Schade, die waren immer sehr lustig.

Dann wurde natürlich auch am Montagabend Abschied gefeiert. Die 5 Heimreisenden wurden bei einem Glas Wein verabschiedet und wir haben uns zusammen nochmals einen Teil der Bilder unserer gemeinsamen Zeit angesehen.

Jetzt sind wir nur noch 13 von ehemals 20 Wohnmobilen und die Gruppe schrumpft ganz schön zusammen. Mal sehen wie es weiter geht und wer uns warum auch immer noch verlassen wird. Leider haben die Beiden keine Zusage mehr erhalten können. Sie hatten sich auch als letzte von allen registriert und der Flieger war wohl voll.

Es gibt jetzt hier die ersten Lockerungen, die Strände sind nun wirklich ab Montagmorgens bis 8 Uhr auf, die Nationalparks öffnen wieder und schrittweise werden alle öffentlichen Einrichtungen wieder geöffnet. Somit ergibt sich für uns auch wieder die Möglichkeit im Land sich etwas anzusehen bzw. in den Nationalparks zu wandern. Das werden wir in den kommenden Tagen dann wohl auch wieder nutzen und etwas Tapetenwechsel in unser Leben bringen.

Der Himmel ist jetzt von Tag zu Tag mehr mit Wolken verhangen, was aber den Vorteil bringt, dass wir nur noch 30 Grad Maximum haben. Am Montag waren wir noch einmal Vorräte auffrischen in Liberia und für Uli´s Geburtstagsfeier einkaufen. Wir hätten auch mal nicht gedacht, dass wir seinen Geburtstag hier mit der Gruppe in Costa Rica feiern werden. Hoffentlich feiern wir nicht auch noch Silke´s Geburtstag hier. Aber alle bleiben noch bis nach der Party da, ehe sie die neuen Freiheiten genießen wollen. Das ist doch auch sehr schön.

Das könnte dir auch gefallen …

Abflug aus Costa Rica und Ankunft in den USA


Flug von San Jose über Housten nach Tampa 31.07. bis 01. 08.2020 Am  Morgen haben wir unseren Leihwagen abgegeben und […]

Adios Costa Rica – 145 Tage waren wunderschön


Der letzte Tag in Costa Rica 30.07. 2020 Der Tag begann damit das wir erst einmal in der Schiffstracking Software […]

Unser Wohnmobil verlässt nach 144 Tagen Costa Rica


Verschiffung nach Tampa 29.07.2020 Die Warterei hat ein Ende. Jetzt endlich sollte es für unser Wohnmobil losgehen mit der Verschiffung […]

4 Kommentare

  1. I’m not that much of a internet reader to be honest
    but your sites really nice, keep it up! I’ll go ahead and bookmark
    your site to come back later. Cheers

  2. Hallo Uli, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Ich wünsche Dir nur das Beste im neuen Lebensjahr mit bester Gesundheit. Auf Dein Wohl .
    Herzliche Grüße – auch an Silke – und gute Zeit in der Ferne.
    Jörg

  3. Hallo Uli,

    herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag „unter Palmen“, Glück und natürlich Gesundheit für euer Abenteuer!

    Ich hoffe, euch geht es gut und ihr könnt bald die Reise fortsetzen! Toller Blog, den ihr da immer auf dem aktuellen Stand habt – man bekommt richtig Fernweh…

    Bis hoffentlich bald mal wieder – Grüße aus Hamburg

    Andreas

  4. Hallo Christa & Flavio
    Viel Glück und Gesundheit…
    Und geniesst es – bei uns sind grad „die Eisheiligen“ – haben 6 Grad ❄️
    Denke oft an Euch- und hoffe auf ein Wiedersehen
    Bussi, Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.