Costa Rica unser Leben im Dschungelcamp (Tag 50 bis 53)

silkeunduli Costa Rica


Unser Leben im Dschungelcamp vom 05.05. bis 08.05.2020

Es gibt wieder neuen Nachwuchs bei uns auf der Finca. Die Truthahnmutter hat zwei Junge ausgebrütet und läuft jetzt mit ihnen im Gehege herum. Der Vater passt auf, dass man den Tieren nicht zu nahe kommt. Allerdings muss er bald weggesperrt werden, damit er den Kleinen nichts antut.

Auch den kleinen Welpen geht es gut. Mittlerweile haben sie die Augen offen und krabbeln auch schon etwas durch das Gehege. Man kann sie aber nur besuchen, wenn Lana die Mutter mit im Käfig ist oder weit genug weg damit sie einen nicht sehen kann. Und so sind wir nur selten am Käfig, da wir nicht von ihr bedroht werden wollen. Nachdem sie ja auch unser Hühnchen todgebissen hat, wissen wir nicht, wie sie reagiert.

Ansonsten wird es hier langsam immer wolkiger. Es hat jetzt wieder lange nicht geregnet und da die Regenzeit vor der Tür steht, sind wir alle gespannt wie das wohl sein wird. Wahrscheinlich muss sich Silke sogar noch Gummistiefel im Ort kaufen.

Heute sind einige aufs Meer zum Tauchen gefahren. Da das Wasser allerdings sehr kalt sein soll, haben wir erst einmal darauf verzichtet. Wenn es den anderen Spaß gemacht hat, können wir es ja immer noch einmal ausprobieren. Man darf zwar nicht an den Strand aber aufs Meer zum Fischen bzw. Tauchen darf man.Jetzt warten wir darauf was sie erzählen wenn sie zurück sind.

Inzwischen lesen wir etwas oder surfen im Internet.

Die Bootstour muss sehr schön gewesen sein und sie haben auch frischen Fisch mitgebracht. Da es aber schon zu spät war, werden wir ihn erst morgen grillen.

Heute war dann unser Interview mit der Stuttgarter Zeitung in der aktuellen Ausgabe und wir schicken euch den Link dazu. Viel Spaß beim Lesen.

www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.weltreisende-aus-stuttgart-seit-mehr-als-50-tagen-haengen-sie-fest.98c127d7-5c2f-4cf5-a361-85234649f52b.html

In der Nacht hat es dann doch einmal geregnet, aber viel zu wenig. Es ist schon alles sehr trocken hier.

Trotzdem sind wir die Wanderwege gelaufen und sie waren erstaunlich trocken. Vielleicht regent es auch nur an speziellen Stellen.  jetzt filetiert Jens die Fische und heute Abend wird gegrillt. Inzwischen werden mal wieder Haare geschnitten oder gefärbt bei einigen Mitreisenden und Christa dekoriert das Restaurant für den anstehenden Muttertag.

Am Abend gab es dann den Fisch. Der war total lecker und wir haben noch Salate dazu gemacht und in lustiger Runde gegessen.

Dann gab es noch den Film „Das Parfüm“ und schon war wieder ein Tag vorbei.

 

Das könnte dir auch gefallen …

Abflug aus Costa Rica und Ankunft in den USA


Flug von San Jose über Housten nach Tampa 31.07. bis 01. 08.2020 Am  Morgen haben wir unseren Leihwagen abgegeben und […]

Adios Costa Rica – 145 Tage waren wunderschön


Der letzte Tag in Costa Rica 30.07. 2020 Der Tag begann damit das wir erst einmal in der Schiffstracking Software […]

Unser Wohnmobil verlässt nach 144 Tagen Costa Rica


Verschiffung nach Tampa 29.07.2020 Die Warterei hat ein Ende. Jetzt endlich sollte es für unser Wohnmobil losgehen mit der Verschiffung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.