Costa Rica unser Leben im Dschungelcamp (Tag 39 bis 42)

silkeunduli Costa Rica


Unser Leben im Dschungelcamp vom 24.04. bis 27.04.2020

Wir hatten mal wieder eine neue Attraktion gefunden. Hier um die Ecke gibt es ein Hotel welches natürlich derzeit keine Gäste hat, aber dafür einen Swimmingpool. Dieser wurde für uns aufbereitet und wir sind dort hin gefahren. Es sind zwar nur 3,5 km aber die ganze Zeit an der Straße entlang und in der prallen Sonne.

Es war einfach schön. Nur wir 8 Besucher und sonst kein Urlauber. Es gab eine kleine Bar und wenn wir gewollt hätten, hätte es auch etwas zu essen gegeben. Wir verbrachten den ganzen Nachmittag dort. Die Mangobäume himgen hier voll mit Früchten, da dort keine Affen rumspringen und die vom Baum fressen.

Dann besuchten uns am späteren Nachmittag noch die Kühe des Nachbarn. Aber die hatten wir mit unseren „Bauernhoferfahrungen“ ja schnell vertrieben.

Am Abend haben wir den Film ausgelassen und statt dessen Karten gespielt. Es war sehr lustig, auch wenn Silke verloren hat 🙁 .

Am nächsten Morgen bekamen wir einen ersten kleinen Vorgeschmack auf die bald beginnende Regenzeit. Bei nur 29 Grad regnete es sehr stark und es gab einen Luftfeuchtigkeit von 79 %. Aber gegen Mittag war der Spuk dann auch schon wieder vorbei. Da heute mal wieder ein Mitfahrer Geburtstag hatte bereiteten wir uns auf die Party am Abend vor, also Mittagsschlaf und Ausruhen bis zum späteren Nachmittag. Es wurde wieder fleißig in der Küche gekocht und es roch über die ganze Anlage sehr lecker. Dieses Mal gab es sogar als Überraschung eine Schwarzwälder Kirschtorte die selbst gebacken war.

Und so vergehen die Tage. Seit gestern haben unsere Hühnchen nun richtigen Freilauf, also das Fangnetz vor dem Käfig ist weg und sie können sich frei bewegen. Bis jetzt bleiben sie immer in der Nähe vom Käfig. Sehr lustig ist es, wenn Silke über den kleinen Paltz läuft laufen sie ihr alle nach, manchmal sogar fast bis zu den Waschräumen.

Video Hühnchen

Jetzt warten wir auf den Moment, wo wir vergessen das Fliegengitter von der Eingangstür am Wohnmobil zu schließen und das erste Hühnchen bei uns im WoMo sitzt 🙂

Die kleinen Hunde sind auch immer wieder einen Besuch wert und so wird auch deren Kinderstube immer wieder gern gefilmt und fotografiert.

Video Hundebabies

Gestern Abend haben wir noch einmal die Möglichkeiten eines Weiterfahrens diskutiert, aber da Nicaragua und Guatemala keine Touristen rein- oder rauslassen werden wir hier wohl noch eine ganze Weile bleiben. Uwe unser Guide ist ständig mit der Botschaft am prüfen ob man uns nicht im Konvoi bis nach Mexiko begleiten könnte, aber die deutschen Botschaften in den Ländern wollen natürlich verständlicherweise auch nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

Heute Nacht gab es einen sehr starken Regen und wir hatten am Morgen nur 27 Grad dafür aber 85 % Luftfeuchtigkeit. Es ist ganz schön Dampf in der Luft und so waren wir froh, dass wenigstens der Wind am Morgen erfrischende Kühlung brachte und die Feuchtigkeit weggeblasen hat.

Und so genießen wir nach wie vor den Urlaub vom Urlaub da ein Flug nach Deutschland derzeit nicht möglich wäre, wir aber ohnehin nicht ohne Verschiffung unseres Wohnmobils hier weggehen würden. Uns macht das noch nicht viel aus, aber es gibt natürlich auch Mitreisende, die so langsam dann doch nach Hause wollen. Schaun wir mal wie es weitergeht.

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen …

Abflug aus Costa Rica und Ankunft in den USA


Flug von San Jose über Housten nach Tampa 31.07. bis 01. 08.2020 Am  Morgen haben wir unseren Leihwagen abgegeben und […]

Adios Costa Rica – 145 Tage waren wunderschön


Der letzte Tag in Costa Rica 30.07. 2020 Der Tag begann damit das wir erst einmal in der Schiffstracking Software […]

Unser Wohnmobil verlässt nach 144 Tagen Costa Rica


Verschiffung nach Tampa 29.07.2020 Die Warterei hat ein Ende. Jetzt endlich sollte es für unser Wohnmobil losgehen mit der Verschiffung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.