Durch das Kenai Wildlife Refuge bis Homer und zurück nach Kenai

silkeunduli USA Teil 3, USA und Canada


Durch das Kenai Wildlife Refuge bis Homer und zurück nach Kenai 26. bis 28.07.2023

Wir kommen spät in Anchorage weg und fahren in Richtung Homer. Die Sonne lässt sich lange nicht blicken und so sehen wir die kleinen Wasserfälle und den Blick auf den Gletscher nur wolkenverhangen .

Den ersten Übernachtungsplatz, den wir ansteuern, verlassen wir auch gleich wieder, er wäre zwar relativ ruhig, aber keine Sicht auf irgendetwas. Wir fahren an einen anderen Platz und bekommen dort den Tipp von einem anderen Wohnmobillisten und dorthin fahren wir. Was für ein Traumplatz am Moose Pass und dann kommt auch noch die Sonne raus. Wieder einmal das, was sich jeder Wohnmobilreisende wünscht. Wenn jetzt noch am Abend Elche oder Bären kommen, wären wir rundum gücklich. Warten wir es ab. Wir werden morgen berichten. Silke nimmt jedenfalls Kamera und Fernglas mit ins Bett und es ist ja bis spät noch hell hier. Uli wird wohl schlafen 😴

Märchenhafter Sonnenaufgang aber kein Bär oder Elch und so fahren wir ein kleines Stück weiter zu einem Aussichtspunkt bei dem wir von der Brücke aus die Lachse sehen. Sie haben ganz schön zu tun gegen die gewaltige Strömung des Flusses.

Weiter geht es durch das Kenai National Wildlife Refuge bis nach Homer. Ein komplett touristischer Ort am Ende der Welt. Wir wollen eine Bärentour zu einem Wasserfall buchen und setzen uns fast auf den Hosenboden als wir den Preis hören. Zwischen 950 und 1000 $ pro Person veranschlagen sie hier für diese Tour. Das ist dann doch etwas viel für uns.

Wir fahren noch die East End Road und haben einen fantastischen Ausblick auf den Grewingk Glacier im Kachemak Bay State Park.
Wir fragen im Restaurant ob wir mit diesem tollen Blick hier eine Nacht übernachten dürfen und die Chefin sagt ja. Wir sind glücklich und trinken noch ein Bier ehe wir ins Wohnmobil gehen. Hier gibt es heute frischen Lachs.

Am Morgen regnet es und wir fahren zurück in Richtung Kenai. Wir sehen einen Adler im Nest sitzen und kurze Zeit später zwei Elche am Straßenrand. In aller Ruhe lassen sie sich filmen und fotografieren.

Video Elche beim Fressen

Video Elch 2

Das hier die Hauptsaison für das Lachsefischen angefangen hat ist nicht nur den Bären bekannt. In Scharen strömen die Menschen an die Flussmündungen mit riesigen Keschern und fangen die Lachse, ehe sie in den Flüssen verschwinden. Ganz stolz zeigen sie ihren Fang. Hier hat jeder Anglerglück und von den Resten leben die Möwen und Seeadler sehr gut. Spätestens jetzt hätte Silke auch Lust es auszuprobieren, aber keine richtige Ausrüstung und keine Lizenz 🙂

Weiter geht es noch nach Kenai und hier vorbei an der Orthodoxen Kirche. Die St.-Nikolaus-Kapelle wurde 1906 erbaut. Die Kapelle befindet sich an der Stelle der ursprünglichen Kapelle, gegenüber der Kirche, auf einer Klippe mit Blick auf den Zusammenfluss von Kenai River und Cook Inlet. Das Pfarrhaus wurde 1881 erbaut und gilt als das älteste Gebäude der Halbinsel.

Wir wollen eigendlich noch ein Stück an der Küste entlang aber es regnet in Strömen und so gehen wir waschen und übernachten anschließend ganz unspektakulär mal wieder am Walmart.

Das könnte dir auch gefallen …

Halifax und das Ende unserer Reise


Halifax und das Ende unserer Reise 20. bis 23.10.2023 In Halifax angekommen fahren wir zuerst einmal zum Hafen um zu […]

Lighthouse Scenic Drive bis kurz vor Halifax


Lighthouse Scenic Drive bis kurz vor Halifax 19.10. bis 20.10.2023 Von Liverpool aus führt uns unser Weg heute immer entlang […]

Eastern Trail und Kejimkujik Nationalpark


Eastern Trail und Kejimkujik Nationalpark 16. bis 18.10.2023 Wir überraschen Sepp und Ursel heute früh beim Hafenagenten, da sie ja […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.