Wo Engel landen

silkeunduli USA Teil 2


Wo Engel landen 21.03. und 22.03.2021

Wir hatten dann gestern super viel Glück. Für heute 13 Uhr haben wir zwei Permit für den Shuttlebus im Zion erhalten. Diese sind auf Wochen im Voraus verkauft oder man kann immer um 17 Uhr am Vortag noch Restkarten im Internet kaufen. Aber meist sind sie innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft. Und auch einen Stellplatz im Park konnten wir ergattern. Somit sind wir zwar leiden nicht mehr viel im Snow Canyon gewandert aber das haben wir dann gern in Kauf genommen.

Gleich nachdem wir ankamen sind wir mit unserem Ticket in den Shuttlebus. Uli ist direkt an der Haltestelle The Grotta ausgestiegen und Silke ist noch bis zum Temple of Sinawava gefahren und wollte erst noch einmal den Riverside Walk laufen. So richtig hatte sie sich noch nicht mit dem Gedanken angefreundet die 450 m hoch auf den Berg Angels of Landing zu laufen. Wir hatten uns dann verabredet, dass ich Uli  entgegenlaufe und wir dann wieder gemeinsam zurückgehen.

Aber dann packte sie doch der Ehrgeiz. Also auch den Berg hoch allerdings nun alleine und mit dem eigenen Tempo. Es ging steil und kurvig den Berg hinauf.

Etwa nach einem Drittel ging es in eine Schlucht hinein. Es war wunderschön dort.

Dann allerdings ging es wieder in engen steilen Kurven den Berg hinauf. Immerhin musste man ja auch 450 Höhenmeter irgendwie überwinden. Und mal ehrlich, ich habe immer darauf gehofft, dass mir Uli schon entgegen kommt 🙂

Nach einer gefühlten Ewigkeit kam ich dann endlich am Scout Lookout an. Ab hier ging es noch steiler und mit Ketten zum Festhalten den Berg hoch. Aber bereits von hier hatte man einen wunderschönen Ausblick ins Tal. Ich habe den Kettenweg versucht bin aber wieder umgekehrt da ich Angst bekommen habe abzustürzen. Es war auch ziemlich windig hier oben.

 

Mittlerweile habe ich Uli getroffen und er sagte mir dann auch, dass das letzte Stück sehr anstrengend war und man über einen engen Weg laufen muss wo es rechts und links steil runter geht. So hab ich darauf verzichtet dort die letzten 800 m (ca. 50 Höhenmeter) hochzuklettern. Aber auch von hier war der Ausblick atemberaubend und ich war stolz darauf es geschafft zu haben. Uli hat von dem tollen Ausblick vom Berg geschwärmt und mir stolz seine Bilder gezeigt.

Dann ging es wieder bergab und die steilen und engen Kurven gingen ganz schön in die Waden. Mal sehen ob wir morgen Muskelkater bekommen 🙂

Aber eins weiß ich ganz genau. Wenn ich mal als Engel auf die Welt komme und davon ist auszugehen 🙂 lande ich bestimmt auf einer Bahama Insel und nicht in 450 m Höhe auf einem Berg 🙂 🙂 🙂

Am Abend haben wir dann bei einem Lagerfeuer den wunderschönen Tag ausklingen lassen. Müde und glücklich über das Erreichte sind wir früh schlafen gegangen.

Am nächsten Morgen hatten wir kein Shuttleticket mehr und so sind wir nach dem Frühstück auf den Parkplatz am Visitor Center gefahren und den Pa´rus Trail gelaufen. Dieser Weg folgt dem Virgin River vom Campingplatz bis zum Eingang des Parks und wieder zurück.

Dann sind wir noch zum Kolob Canyon Scenic Drive gefahren. Das ist eine 16.7 Kilometer langer Autoroute und gehört zum Zion Nationalpark. Er führt durch schönen Wald, vorbei an herrlichen Aussichtspunkten. Hier sind wir noch ein kurzes Stück zum Kolob Canyon Viewpoint hinauf, der einen großartigen Ausblick auf Pine Creek Canyon und Lower Zion Canyon bietet.

Mit diesem traumhaften Ausblicken verabschieden wir uns aus dem Zion Nationalpark.

Das könnte dir auch gefallen …

Denali Nationalpark und weiter bis Fairbanks


Denali Nationalpark und weiter bis Fairbanks 05. und 06.08.2023 Um 12:00 Uhr fahren wir gestern bei Mercedes weg und in […]

Das Ende der Reise die bis nach Alaska gehen sollte


Das Ende der Reise die bis nach Alaska gehen sollte 04.08. bis 06.08.2021 Jetzt ist unsere Reise dann also zu […]

New York


New York 02.08.2021 Da wir erst am 04.08. fliegen hatten wir noch einen Tag um uns New York anzusehen. Wir […]

2 Kommentare

  1. Have you ever considered about including a little bitt more than juset your articles?
    I mean, whawt you say is important andd everything. However thinkk oof iff you added some great graphics or vieo clipls to
    gibe your postts more, „pop“! Your content iss
    excellent but with images and videos, this blog coul undeniably be onne of the best inn its field.
    Veery goopd blog!

  2. Hallo Silke und Uli,
    ich bin Jürgen wir haben und im Wyndham in Cabarete kennengelernt, vielleicht erinnert Ihr Euch der grauhaarige Freiburger.
    Habe gerade mit Spannung Eure Reise verfolgt, echt sehr spannend und schön. Wenn ich den richtigen Partner hätte wäre es was für mich.
    Noch viele schöne Abenteuer und Stunden bei Euerm Trip.
    Grüße aus dem noch kalten Süd-Westen Deutschlands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.