Unsere Zeit in Hamburg

silkeunduli Deutschland


Unsere Zeit in Hamburg 31.01. bis 04.02.2021

Heute Morgen beim Lesen der Neuigkeiten im Internet sind wir darauf gestoßen, dass es auf dem HW 1 einen großen Erdrutsch gegeben hat, der ein ganzes Stück der Straße mitgerissen hat. Wenn wir uns vorstellen, dass wir vor 6 Wochen noch dort langgefahren sind und die traumhafte Landschaft genießen durften war das schon ganz schön erschreckend.

Einen erschreckenden Eindruck gewinnt man auch in diesem Video.

Video Erdrutsch reißt Teile von US-Highway weg

Jetzt ist diese Traumstraße wahrscheinlich für lange Zeit gesperrt. Wir sind dankbar dass wir sie noch genießen durften zumal das Stück um Big Sur zu einem der schönsten der gesamten Strecke gehört.

Nach dem Frühstück sind wir dann erst einmal zu einem langen Spaziergang aufgebrochen. Es war herrlich an der Elbe entlang zu laufen und bei der klaren aber kalten Luft draußen zu sein. Die Alster war sogar etwas zugefroren und die Möwen mussten aufpassen, dass sie nicht ausrutschen.

Uli hat dann den Rest des Tages Handball und Wintersport angesehen und Silke hat sich auf Netflix einen Film angeschaut.

Heute früh war es dann leider nicht mehr sonnig aber wir sind trotzdem raus da wir ja auch etwas einkaufen mussten. Und so vergingen die nächsten Tage eigentlich alle gleich. Aufstehen, frühstücken, spazieren gehen, am Rechner sitzen und nichts tun. Aber so geht es jetzt ja vielen in Deutschland im Lockdown warum soll es uns anders gehen.

Uli musste dann heute früh nach Stuttgart. Also auf zum Flughafen und vom Flughafen in Stuttgart direkt zum Bürgeramt. Das Flugzeug war mal wieder total leer.

Da er eine dreiviertel Stunde zu früh da war und erst um 11 Uhr einen Termin hatte musste er vor der Tür warten. Aber in Stuttgart war es ja warm und es schien die Sonne im Gegensatz zu Hamburg wo es schneite und grau und kalt war. Einer der Gründe warum wir nach Deutschland geflogen sind war ja, dass sein Reisepass in Kürze abläuft und sein Personalausweis bereits abgelaufen ist. Er hatte einen Termin vorher vereinbart und so ging es dann auch recht schnell.

Anschließend nach Degerloch zu seinem Arzt zum Blut abnehmen. In zwei Wochen ist dann noch einmal in Stuttgart ein Termin und bis dahin ist hoffentlich der Reisepass fertig und die Ergebnisse der Blutuntersuchung können mit dem Arzt besprochen werden.

Dann noch zum Zahnarzt und kontrollieren lassen, was unser Dschungelcamp Zahnarzt gemacht hat und ob es denn auch hält. Er hat der Zahnärztin das Video gezeigt, Zahnstein entfernen lassen und eine Füllung repariert. Der in Costa Rica reparierte Zahn war tadellos in Ordnung und die Belegschaft hat sich über das Video amüsiert.

Um 16:30 ging sein Flugzeug schon wieder nach Hamburg zurück. Morgen früh verlassen wir dann Hamburg und wir können dann endlich am Nachmittag unsere kleine Enkeltochter das erste Mal richtig sehen und knuddeln.

Vielen Dank an meine kleine Schwester, die uns hier den Quarantäneaufenthalt ermöglichte und sich um uns gekümmert hat.

Das könnte dir auch gefallen …

Abgabe des Wohnmobils in Bremerhaven


Abgabe des Wohnmobils in Bremerhaven 01.06.2022 Die nächste Reise steht an und damit auch mal wieder eine Verschiffung. Wir sind […]

Radfahren und Wein in der Pfalz


Radfahren und Wein in der Pfalz         08. bis 11.05.2022 Da das Wetter sehr gut angesagt war […]

In Ulm und um Ulm und um Ulm herum


In Ulm und um Ulm und um Ulm herum 04. und 05.05.2022 Eigentlich wollten wir uns ja letzte Woche schon […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.