Fairbanks, North Pole, Chicken und bye bye Alaska

silkeunduli USA Teil 3, USA und Canada


Fairbanks, North Pole, Chicken und bye bye Alaska 11. bis 13. 08.2023

Heute sind wir noch in Fairbanks. Wir schlafen aus, räumen auf, ver-und entsorgen, waschen, kaufen ein und machen das Auto noch etwas mehr sauber. Irgendwie komisch zu wissen, das wir ab jetzt auf der Rückreise sind 🤣. Wir sind jetzt nur noch wenige Tage in Alaska ehe es durch Canada in Richtung Halifax geht. Aber bis dahin werden wir hoffentlich noch viele schöne Eindrücke haben 👍
Am Nachmittag besichtigen wir das historische Fairbanks im Pioneer

Man kann natürlich nicht in Alaska gewesen sein, ohne beim Weihnachtsmann in North Pole vorbeigefahren zu sein. Also machen wir das heute, Man kann ja nicht früh genug seinen Wunschzettel beim Weihnachtsmann abgeben. Rudolph wartet ohne rote Nase auf seinen großen Einsatz zur Weihnachtszeit in seinem Gehege.
Weiter geht es immer entlang des Tanana Rivers. Hin und wieder erwischen wir einen wunderschönen Blick auf die schneebedeckten Berge, die aber leider nach wie vor noch etwas im Smog der Waldbrände verschwinden. Wir übernachten heute hinter Tok auf der anderen Seite vom Tanana River und sind damit das letzte uns fehlende Stück des Alaska Highways gefahren. Morgen ist voraussichtlich unser letzter Tag in Alaska..

Wir fahren den Tayler Highway von Tok nach Chicken 🐓. die Herkunft des Namens hat folgende Geschichte: Ehemalige Bergleute wollten ihr Camp Ptarmigan ((zu deutsch Schneehuhn) nennen. Weil sie jedoch unfähig waren, den Namen richtig zu schreiben (das P wird nicht mit gesprochen), nannten sie den Ort schlicht und einfach Chicken (Hühnchen) in der Meinung dem Schneehuhn damit am nächsten zu kommen.
Der Ort war einst die Heimat von 700 Menschen. Als jedoch 1898 der berühmte Goldfund am Klondike gemacht wurde, zogen die meisten Goldgräber weiter nach Osten, um dort ihr Glück zu versuchen.
Die Goldgräber bevölkern immer noch die Hügel um Chicken. Sie bearbeiten das Erdreich meistens mit Saugbaggeen. Es gibt aber auch noch Goldschürfer, die auf herkömmliche Art und Weise nach Gold suchen, in der Hoffnung einen sagenhaften Fund zu machen. So einem schauen wir beim „Goldpenn“ zu und haben viel Spaß.

Noch ein Stück den Taylor Highway ehe er kurz vor der Grenze zum Top of the World Highway wird. Aber davon später. Ein schneller und unkomplizierter Grenzübertritt bringt uns nach Yukon in Kanada.

 

 

.

Das könnte dir auch gefallen …

Halifax und das Ende unserer Reise


Halifax und das Ende unserer Reise 20. bis 23.10.2023 In Halifax angekommen fahren wir zuerst einmal zum Hafen um zu […]

Lighthouse Scenic Drive bis kurz vor Halifax


Lighthouse Scenic Drive bis kurz vor Halifax 19.10. bis 20.10.2023 Von Liverpool aus führt uns unser Weg heute immer entlang […]

Eastern Trail und Kejimkujik Nationalpark


Eastern Trail und Kejimkujik Nationalpark 16. bis 18.10.2023 Wir überraschen Sepp und Ursel heute früh beim Hafenagenten, da sie ja […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.